Über uns

Über LaceWing Tech

Wir sind ein IT-Unternehmen mit Schwerpunkt Cloud-Hosting (LaceWing Cloud), vorkonfigurierte Hardware (LaceWing Hardware) und individuellen Support und Beratung (LaceWing Consult). All diese Angebote kommen als Teil des LaceWing Tech EcoSystems – eine ganzheitliche Cloud-Lösung mit Produkten und Dienstleistungen, die aufeinander basieren. Wir setzen dabei auf höchste Sicherheitsstandards, Datenschutz, Nachhaltigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Eigentlich sitzen wir in Berlin Kreuzberg. Aufgrund der aktuellen Situation hocken wir allerdings in unseren Wohnzimmern, Küchen und Badezimmern. Unser Team besteht zurzeit aus zehn Menschen – queer, Frauen* und non-binär. Einige von uns arbeiten in Voll-, andere in Teilzeit. So, wie es zur jeweiligen Lebenssituation passt. Zudem werden wir von Freelancer*innen unterstützt.


Wer sind die Gründer*innen von LaceWing Tech?

Carma M. Lüdtke LaceWing Tech Berlin

Carma M. Lüdtke, geboren 1979 in Berlin, ist Diplom Ingenieurin (FH) für technische Informatik. Seit ihrem Studium der Technischen Informatik in Berlin arbeitet sie in den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Administration. Heute übernimmt Carma bei LaceWing Tech die Verantwortung als CEO und ist Expertin für Nextcloud. Wenn es die Zeit zulässt beschäftigt sie sich professionell mit der Musikproduktion.

Laura P. Wadden LaceWing Tech Berlin

Laura P. Wadden, geboren 1987 in den USA, hat an der Stanford University einen Bachelor in Politikwissenschaften abgeschlossen. Seit 2014 ist sie in den Bereichen Software Consulting und Systems Engineering tätig. Sie verfügt über mehrjährige Erfahrung in der IT-Sicherheit, Kubernetes und Projektmanagement. Laura übernimmt die Verantwortung als CTO.


Was ist die Geschichte hinter LaceWing Tech?

Kennengelernt haben sich Carma und Laura 2014 in Berlin über Freund*innen von Freunden. Sie waren zu diesem Zeitpunkt beide in der IT-Branche beschäftigt und unglücklich über ihr stark patriarchisch geprägtes Arbeitsumfeld – die meisten ihrer Kolleg*innen und Vorgesetzten waren männlich und weiß. Als politisch interessierte und queere Personen waren und sind sie in der IT meistens die absoluten Ausnahmen. Über Jahre hinweg haben sie sich dann bei regelmäßigen Treffen über mögliche Geschäftsideen ausgetauscht und sich bei ihren jeweiligen aktuellen IT-Projekten gegenseitig unterstützt.

Der erste Stein für LaceWing Tech wurde 2018 gelegt, 2019 war LWT dann ein vollwertiges Mitglied im großen Teich der IT-Branche. Mit ihrem Unternehmen wollen sie ihr IT-Wissen sinnvoll und sozial verträglich einsetzen. Freund*innen und Bekannte haben sie immer wieder nach Tools gefragt, mit denen sie sicher, unabhängig und kostengünstig miteinander kommunizieren und Daten austauschen können.

Die Nachfrage nach einer brauchbaren Alternative zu Cloud-Technologien wie „OneDrive“ (Microsoft), „Drive“ (Google) oder „Cloud Drive“ (Amazon) wurde immer größer, was die beiden auf den Plan rief, LWT zu gründen.


Was ist die Unternehmensphilosophie von LaceWing Tech?

LaceWing Tech grenzt sich mit seinen ethischen Werten bewusst von den großen Playern der Branche ab. Wir übertragen den Cloud-Gedanken auf unser Unternehmen und wollen so weit wie möglich gemeinschaftlich, kollaborativ, nachhaltig und humanistisch handeln und denken. Und das betrifft sowohl unsere Mitarbeiterinnen als auch unsere Kund*innen und Vertriebspartnerinnen.

Wir achten darauf, dass unsere Mitarbeiter*innen fair bezahlt werden und sich jede*r mit Ideen im Team einbringen kann und wir zusammen das Unternehmen weiterentwickeln. Ein soziales Miteinander und Geldverdienen müssen für uns zusammen funktionieren.

Wir schätzen Empathie, Respekt, Ehrlichkeit und Durchhaltevermögen. Als Unternehmen legen wir Wert auf ökologische Nachhaltigkeit, Work-Life-Balance, Bodenständigkeit, Inklusivität, Zukunftssicherheit und technische Exzellenz.